Louisa Collenberg

Geburtstag: 08.08.1987 in Groß-Umstadt

Arbeitgeber: DLH

Rang: Flugbegleiterin

Station: FRA

Lebenslauf:
Meinen Grundlehrgang zum Flugbegleiter auf Zeit (FAZ) begann ich im Februar 2008. Nach Ende der Probezeit nahm ich mein Studium auf (Englisch und Spanisch auf Lehramt) und war in den folgenden Jahren regelmäßig während der vorlesungsfreien Zeit im Sommer bei Lufthansa als FAZ tätig. Während meines Studiums arbeitete ich außerdem als Vertretungslehrerin an einer Schule.

Nach meinem ersten Staatsexamen im Oktober 2015 konnte ich im Dezember des gleichen Jahres in das SMK-Modell wechseln. 2016 trat ich der UFO bei und fliege seit dem Wechsel in den MTV im Jahr 2017 Teilzeit auf den Mustern B747/A340/A320. Seit April 2019 bin ich, ebenfalls in Teilzeit, an der Goethe-Universität Frankfurt im Bereich Amerikanistik beschäftigt. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin gebe ich Kurse in Kultur- und Literaturwissenschaft, erledige administrative und organisatorische Aufgaben, lektoriere Texte und arbeite an einer Doktorarbeit im Bereich Sound Studies.

Im Sommer 2018 begann ich mich stärker für die UFO, den damalig vorherrschenden internen Konflikt und die Zusammenarbeit mit der Lufthansa zu interessieren. Lange Zeit ein „stiller Mitleser“ fing ich an, aktiv in den sozialen Medien mitzudiskutieren und mich dort einzubringen.

Qualifikationen:
Studium: Gymnasiallehramt Englisch und Spanisch von 2008-2015, Abschluss Staatsexamen.

Neben dem fliegerischen Know-how bringe ich vor allem die Fertigkeiten aus meinem Studium und der Tätigkeit an der Universität mit. Dort gehört es zu meinem Alltag, selbstständig komplexe Fragestellungen und Themenfelder durchzuarbeiten und weiterzudenken. Durch mein Studium und das Unterrichten an Schule und Uni beschäftige ich mich auch immer wieder damit, wie ich Inhalte verständlich vermittle und versprachliche, ohne ihnen ihre notwendige Komplexität zu nehmen.

Bis jetzt war ich noch in keinem Gremium der UFO tätig. Als „Newbie“ werde ich viel zu lernen haben, bin aber sicher, dass ein frischer Blick von außen mithilft, die UFO-Erneuerung weiter voranzubringen.